Internetshops auf Erfolgskurs

Der Verkauf von Produkten überpresse Onlineshops erfreut sich kontinuierlicher Wachstumsraten. Immer mehr Menschen kaufen im Internet ein. Laut dem WebScope-Panel, welches die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kontinuierlich erhebt, stieg der Umsatz im letzen Jahr um 19 Prozent. Die Anzahl der Online Shopper stieg um 12 Prozent auf knapp 30 Millionen. In einer im April 2009 erschienenen Studie der Marktforscher von Forrester Research wird dem E-Commerce eine rosige Zukunft prognostiziert. Das Wachstum über die nächsten fünf Jahre soll bei jährlich sieben Prozent liegen. Der Umsatz in Deutschland soll bis zum Jahr 2014 auf 44 Milliarden Euro steigen.

Gleichzeitig sinken die Umsätze über Printkataloge. Jüngstes Negativbeispiel war der Niedergang des einstigen Vorzeigeunternehmens der Versandhandelsbranche Quelle. Quelle hatte sich zu lange auf das Kataloggeschäft verlassen und war sehr spät in den Online-Handel eingestiegen. Im Herbst 2009 ging dann die Hiobsbotschaft durch die Presse, dass Quelle Insolvenz anmelden muss und 6000 Mitarbeiter Ihren Arbeitspaltz verlieren werden.

Es ist also nicht verwunderlich, dass es rund um das Thema E-Commerce mittlerweile sehr viele Anbieter und Dienstleister gibt. Angefangen vom kleinen Mietshop über komplementäre Dienstleistungen bis hin zur teuren Highend E-Commerce-Plattform gibt es heute für nahezu jedes Budget eine passende Lösung. Selbst im Open-Source Bereich gibt es mittlerweile über 30 Alternativen, die jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile haben.

Natürlich haben diese Vor- und Nachteile auch eine Implikation auf das Online-Marketing bzw. den Erfolg, den sie mit bestimmten Online-Marketing Maßnahmen erwirtschaften können.

Bereits bei der Auswahl einer Online-Shop Software werden die Weichen für den späteren Online-Marketing Erfolg gestellt. Zumindest im Bezug auf bestimmte Teildisziplinen des Online-Marketings. Eine ausführliche Erörterung oder ein Vergleich aller am Markt erhältlichen Shop-Systeme würde den Rahmen dieses Whitepapers völlig sprengen. Darum konzentriere ich mich bei dem folgenden Vergleich auf die beiden kostenlosen Open-Source Systeme xt:Commerce (Version 3.x) und Magento (Community Edition). Diese beiden Systeme werden in unserer Agentur am häufigsten nachgefragt. Der Vergleich bzw. die gemachten Ausführungen lassen sich natürlich auch auf andere Systeme anwenden.

 

Zurück zur Übersicht

Weiter zu xt:Commerce


 

Magento Agentur aus Leidenschaft. Wir erbringen alle Dienstleistungen rund um Magento. Wir sind Magento-Pioniere und gehören zu den ersten Magento-Agenturen Deutschlands. Bereits 2008 erhielten wir mit einem Magento-Projekt bei den Shop Usability Awards eine Auszeichnung. Unsere Magento-Referenzen belegen unsere Kompetenz.