ERP Auswahl im Zeitalter der digitalen Transformation

Das komplette Whitepaper zum kostenlosen Download gibt es hier: ERP Auswahl im Zeitalter der digitalen Transformation.

ERP-Auswahl-Beratung Whitepaper

Einleitung: Kritische Betrachtung des Status Quo

ERP-Systeme bilden das Rückgrat eines Unternehmens und sind heute für den Unternehmenserfolg von entscheidender Bedeutung. Tatsächlich stehen heute viele Unternehmen vor der Herausforderung, langjährig gewachsene ERP-Systeme auszutauschen. Oft sind diese an ihre Leistungsgrenze gestoßen. Eine Weiterentwicklung ist schwierig und kostspielig. Häufig scheitert die Aktualisierung oder Absicherung an überholten Soft- oder Hardwarestandards.  

Im Zeitalter der digitalen Transformation und Industrie 4.0 gibt es bei der Auswahl eines neuen ERP-Systems jedoch reichlich Fallstricke und Risiken. Als ob der Auswahlprozess eines neuen ERP-Systems nicht auch schon ohne Industrie 4.0, E-Commerce und mobilem Internet schwer genug wäre. Gängige Auswahlprozesse werden der Problemstellung nicht gerecht.

 

 

So sieht die Praxis der ERP-Auswahl bisweilen aus

Unsere Beraterpraxis hat gezeigt, dass es bei der Auswahl eines neuen ERP-Systems bisweilen abenteuerlich zugeht. Es gibt tatsächlich Unternehmen, die sich für den Kauf eines bestimmten Systems allein deshalb entscheiden, weil es der Mitbewerber erfolgreich einsetzt. Ein ebenfalls häufig anzutreffender Grund für den Kauf eines Systems ist der Umstand, dass das betreffende System marktführend ist. Im Zeitalter der digitalen Transformation sind jedoch häufig die Wettbewerbsvorteile auf Seiten der Schnellen – nicht auf Seiten der Großen. Marktführer sind meistens groß, aber nicht schnell. 

Nicht selten werden Systeme auch auf der Basis von Konzernvorgaben ausgewählt. Hier sind die Entscheider an Vorgaben gebunden, die sich für das jeweilige Unternehmen negativ auswirken können, weil kein individueller Zuschnitt erfolgen kann. Unter der Prämisse der Ausnutzung konzernweiter Synergien werden dabei kleinen Konzerneinheiten Lösungen aufgezwungen, die für deren Belange nicht sinnvoll sind. Die dadurch entstehenden Opportunitätskosten fallen letztlich weitaus höher ins Gewicht als die ursprünglich beabsichtigten Synergieeffekte.

Damit aber noch nicht genug. Wenn denn ein strukturiertes Auswahlprojekt ins Leben gerufen wird oder ein Berater eingeschaltet wird, dann werden nicht selten Methoden im Auswahl- und Implementierungsprozess eingesetzt, die schlicht von gestern sind. 

Weiter mit-> Der Methodenbaukasten im ERP-Auswahlprozess (von gestern)

Zurück zu-> ERP-Auswahl Beratung

Ihr Ansprechpartner für ERP Auswahl Beratung

Das Absenden ist erst dann möglich, wenn alle Pflichtfelder ausgefüllt sind und der Haken „Ich akzeptiere“ gesetzt ist. * Pflichtfelder

Hinweis zum Kontaktformular: Wir benötigen Ihren Namen um Sie ansprechen zu können und Ihre E-Mail-Adresse um Ihnen antworten zu können.
Datenschutzhinweise: Ihre Anfrage wird verschlüsselt übertragen. Sie erklären Sich damit einverstanden, dass wir Die Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden dürfen. Weitere Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise finden Sie auf unserer "Datenschutzerklärung".

zurück zum Kontakt
Erwin Lammenett

Dr. Erwin Lammenett

erwin.lammenett(at)inmedias.de
PGP Public Key

+49 163 4131991

Veröffentlichungen zum Thema Online-Marketing und E-Commerce von Dr. Lammenett bei Amazon.

zum Kontaktformular

 

Wir verfügen über fast 20 Jahre Erfahrung bei der Beratung und Begleitung von Software-Auswahlprozessen. Besonders bei der ERP Auswahl-Beratung im Zusammenhang mit B2B oder B2C eCommerce ist unser Erfahrungshorizont sehr hoch.